Erzieher und Kinder malen mit Pinsel und Wasserfarben im Kindergarten

Gute Fachkräfte durch faire Arbeitsverträge: SPD-Fraktion sagt Adieu zu sogenannten „Flexverträgen“ im Eigenbetrieb Kita

In der heutigen Sitzung des Ausschusses für Bildung wurde ein bedeutender Beschluss gefasst: Die Abschaffung der 32-Plus-Verträge (sogenannte Flexverträge) im Eigenbetrieb Kita. Nachdem im April 2023 der Dresdner Stadtrat dem Antrag A0371/22 der SPD-Fraktion Dresden gefolgt ist, begrüßt die SPD-Fraktion endlich die Umsetzung unserer Initiative. Diese Entscheidung steht im Einklang mit dem Ziel, faire Arbeitsbedingungen für Fachkräfte in der Kindertagesbetreuung zu schaffen.

Die sogenannten „Flexverträge“, die es dem Eigenbetrieb Kita bisher ermöglichten, innerhalb von 14 Tagen die Arbeitsstunden der Erzieher:innen und Kita-Leiter:innen zu kürzen oder aufzustocken, sind nun Geschichte. Diese Praxis wurde von Beschäftigten und Gewerkschaften seit Jahren kritisiert. Mit der Abschaffung der Flexverträge wird nun ein wichtiger Schritt hin zu gerechteren Arbeitsverträgen getan.

Dana Frohwieser, Fraktionsvorsitzende der SPD-Fraktion Dresden und bildungspolitische Sprecherin, kommentiert diesen Beschluss wie folgt:

„Die unwürdige Praxis der sogenannten Flexverträge ist endlich abgeschafft. Schluss damit, dass das unternehmerische Risiko alleine von den Beschäftigten getragen werden musste. Der Eigenbetrieb Kita muss seinen Beschäftigten Sicherheit durch ein regelmäßiges und planbares Einkommen gewähren. Als gute Arbeitgeberin ist dies unerlässlich, besonders in Zeiten eines eklatanten Fachkräftemangels.“

Die bisherige Praxis führte nicht nur zu wirtschaftlichen Unsicherheiten für die Beschäftigten, sondern auch zu unvorhersehbaren Belastungen für Kinder und Eltern.

Frohwieser betont:

„Kinder und Eltern verdienen Planungssicherheit über eine hochwertige und verlässliche Kinderbetreuung. Die Abschaffung der sogenannten „Flexverträge“, die nur einseitig der Arbeitgeberin Flexibilität auf dem Rücken der Beschäftigten gaben, ist ein wichtiger Schritt, um diesen Ansprüchen gerecht zu werden. Die SPD-Fraktion kämpft weiterhin um gute Beschäftigungsbedingungen und hochwertige und verlässliche Kindertagesbetreuung.“

Kontakt:

Portrait Dana FrohwieserDana Frohwieser
Fraktionsvorsitzende
Sprecherin für Bildung und Kinder­tages­stätten
Stadträtin für Plauen
dana.frohwieser@spd-fraktion-dresden.de

Skip to content