Positionen

Lernen Sie die Themen der SPD-Fraktion genauer kennen. Ob Chancengleichheit in Bildung, Ausbau des ÖPNVs oder Sozialer Wohnungsbau – hier erfahren Sie alles über die Grundzüge unserer Politik.

1) Faire Mieten – Fairer Zugang: Wohnen in Dresden sozialer machen!

Dresden wächst. Für die Einwohnerinnen und Einwohner wird es immer schwerer, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Das gilt schon längst nicht nur für die Ärmsten unserer Stadt – für die oftmals hohen Mieten reicht selbst ein gutes Gehalt nicht mehr aus.

2) Auf dem richtigen Weg: Stadtentwicklung und Mobilität für alle!

Wir setzen uns im Stadtrat für ein modernes Dresden ein, das die Bedürfnisse aller VerkehrsteilnehmerInnen im Blick hat – egal ob sie zu Fuß, auf dem Rad, mit dem Nahverkehr, im Wirtschaftsverkehr oder im Auto unterwegs sind. Deswegen haben wir in der Vergangenheit für die Sanierung von Straßen, Gleisen und Gehwegen gesorgt. Auf den Weg gebracht sind z.B. Königsbrücker Straße, Stauffenbergalle, Gerokstraße, Großenhainer Straße. Diese Investitionen tragen dazu bei, dass in Dresden die zufriedensten ÖPNV-NutzerInnen und die drittzufriedensten AutofahrerInnen Deutschlands wohnen. Beim Radverkehr haben wir die Trendwende eingeleitet und das neue Radverkehrskonzept mit massiven Investitionen untersetzt.

3) Gute Bildung von Anfang an

Schlüssel für die Zukunft Dresdens ist Bildung. Bis heute verfügt unsere Stadt jedoch in keiner Schulart über den Luxus von Überkapazitäten. Wir müssen deshalb den eingeschlagenen Weg der Schulsanierungen und des Neubaus weitergehen. Und auch deren Ausstattung und ausreichende Gelder für Lehrmaterialien sind wichtig, damit alle jungen Menschen die gleichen Chancen auf einen erfolgreichen Lebens- und Bildungsweg haben.

4) Sozialstadt Dresden

Für den sozialen Zusammenhalt unserer Stadt haben wir ein solides Fundament geschaffen – sei es durch Angebote für bedürftige, alte, wohnungslose und geflüchtete Menschen oder durch die Einführung eines echten Sozialtickets zum halben Preis.
Wir erkennen an, dass sich die Lebens- und Wohnsituation der einzelnen Menschen unserer Stadt unterscheidet. Hier wollen wir mit unserer Politik ansetzen und für mehr Gerechtigkeit sorgen.
Durch die Gründung der neuen kommunalen Wohnungsbaugesellschaft „Wohnen in Dresden“ (WID) haben wir die Grundlage gelegt, bezahlbaren und barrierefreien Wohnraum langfristig zu sichern. An allen Ecken der Stadt drehen sich Baukräne von Investoren, deren Wohnungsbauvorhaben wir sozial- und stadtteilverträglich unterstützen. (Bild: Marvin Siefke  / pixelio.de)

5) #SmartCityDD: Digitalisierung fair gestalten!

Die Digitalisierung aller Lebensbereiche hat längst begonnen und ist in aller Munde. Aktuelle Entwicklungen, zusammengefasst unter Begriffen wie dem „Internet der Dinge und Dienste“, „Industrie 4.0“ oder „Arbeitswelt 4.0“ bestimmen die Schlagzeilen. Das Konzept einer „Smart City“, also einer intelligent vernetzten Stadt, ist keine Utopie mehr, sondern schon jetzt in der Gegenwart angekommen. Der Ruf nach Effizienz und Beschleunigung bringt vieles voran, die Fortschrittsgläubigkeit motiviert ganze Branchen. Damit sind große Chancen, zugleich aber auch gewaltige Herausforderungen verbunden – auch für Dresden. Nicht nur die Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft, sondern auch die Entwicklung hin zu einer innovativen sowie klimagerechten, energie- und ressourceneffizienten Stadt hängt an intelligenten Technologien. (Bildquelle: urulaia  / pixelio.de)

6) Zusammenleben – Zusammenhalten: Gemeinsam für unser Dresden!

Dresden ist eine vielfältige Stadt, die Menschen mit unterschiedlichen Lebensentwürfen, unterschiedlicher Herkunft oder Hautfarbe und unterschiedlicher Weltanschauung oder Religion ihre Heimat nennen. Wir wollen ein gutes Zusammenleben möglichst aller gesellschaftlichen Gruppen. Dafür brauchen wir alle Menschen der Stadt. (Bildquelle: Stephanie Hofschlaeger/pixelio.de)