Sport

Sport verbindet Menschen. Bereits heute ist Dresden ein gutes Pflaster für Freizeit- und Leistungssportler:innen. In den vergangenen Jahren hat es in unserer Stadt in vielen Sportarten einen enormen Leistungsschub gegeben. Diese Entwicklung stellt gleichzeitig aber auch eine Herausforderung in die vorhandenen Sportstätten dar – vor allem weil die Sanierung vieler städtischer Anlagen trotz umfassender Planungen noch immer viel zu langsam vorangeht. Das wollen wir ändern und suchen deshalb den Schulterschluss mit dem organisierten Sport genauso wie mit Freizeitsportler:innen. Denn eine augewogene Sportlandschaft kann es unserer Meinung nur geben, wenn Leistungs-, Amatateur- und Freizeitsport gleichberechtigt von den städtischen Investitionen profitieren.

Deshalb setzen wir uns auch in Zukunft dafür ein, dass

  • der Kinder- und Jugendsport besonders gefördert wird,
  • die Eintrittspreise in Bäder und Sportanlagen moderat gehalten werden,
  • die Regeln für Sportvereine klar und transparent sind,
  • sich die Situation für den Freizeitsport verbessert,
  • Schulsportanlagen am Nachmittag öffentlich zugänglich sind und
  • die Sanierung von Fußballplätzen der Amateurvereine weiter vorangeht.

In den vergangenen Jahren konnten wir diesbezüglich schon wichtige Projekte voranbringen. Diese Prioriätensetzung für den Sport werden wir auch in Zukunft fortsetzen.

Lesen Sie auf der thematischen Seite was wir speziell im Bereich Schwimmen in den vergangenen Jahren bereits erreicht haben: