StadtLeben Plus+ II/2017

Sonder-Ausgabe: WOBA 2.0 – Ein neues Wohnungsunternehmen für Dresden

Dresden wächst. Die Mieten steigen. Zeit zum Handeln.

Sicheren und bezahlbaren Wohnraum für alle Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt langfristig zu erhalten, ist eine der zentralen Aufgaben der kommunalen Daseinsvorsorge und damit eine der wichtigsten Aufgaben der Kommunalpolitik. Die Stadt Dresden und damit auch der Stadtrat stehen elf Jahre nach dem Verkauf der WOBA mit der Neugründung einer kommunalen Wohnungsgesellschaft vor einer erneuten Zäsur.

Bedingt durch den Zuzug von Menschen nach Dresden hat sich der vermietbare Wohnungsleerstand drastisch verringert. Alle Prognosen weisen für Dresden auch in den kommenden Jahren einen Bevölkerungszuwachs aus. Eine Entwicklung, die sich auch auf dem Wohnungsmarkt niederschlägt und bereits heute steigende Mietpreise zur Folge hat.

Wir wollen mit unserem Sonder-Newsletter transparent machen, warum Dresden das neue Wohnungsunternehmen so dringend braucht. 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.