Trauer um Christa Müller

20. Juni 2018

Im Alter von nur 65 Jahren ist Christa Müller am gestrigen Dienstag verstorben. Mit tiefer Bestürzung hat die SPD-Fraktion von ihrem plötzlichen, unerwarteten und viel zu frühen Tod erfahren.

Dazu erklärt die Fraktionsvorsitzende, Dana Frohwieser:

Noch in der vergangenen Woche haben wir zusammen gesessen und um Kompromisse in der Dresdner Kulturpolitik gerungen, gemeinsam und vereint im Ziel, die vielfältige Kulturlandschaft Dresdens zu stärken und gute Arbeitsbedingungen für die Menschen zu schaffen. Diese Nachricht hinterlässt mich fassungslos.“

Christa Müller war eine Ausnahmepersönlichkeit im Dresdner Stadtrat von ungeheurem Engagement. Die langjährige Stadträtin und ehemalige Fraktionsvorsitzende der CDU hat sich vor allem durch ihren von Fairness und Zielorientierung geprägten Handlungsstil um die Stadt verdient gemacht.

Christa Müller war eine ganz besondere Frau und Stadträtin. Bis zur Selbstaufopferung kämpfte sie über das Normale weit hinaus für ihr Dresden, vor allem für Kultur und Bildung. Mit ihr verlieren wir eine Stadträtin, die niemals ideologisch, aber immer energisch und über Parteigrenzen hinweg kompromissorientiert für ihre Ideen einer zukunftsfähigen Stadt stritt. Liebe Christa, Du wirst sehr fehlen“, erklärt Frohwieser abschließend.

Das tief empfundene Mitgefühl der SPD-Fraktion im Dresdner Stadtrat gilt ihren Angehörigen.

 

Kontakt:

Dana Frohwieser
Fraktionsvorsitzende
dana.frohwieser@spd-fraktion-dresden.de