SPD-Fraktion begrüßt Sanierung der Hansastraße am Bahnhof Neustadt

08. März 2018

In der gestrigen Sitzung des Ausschuss für Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften wurde die Sanierung der Hansastraße im Bereich der Unterführung am Neustädter Bahnhof beschlossen. Die Verwaltungsvorlage sieht eine Planung mit vier Spuren für die künftig rund 30.000 Fahrzeuge im Pkw-Verkehr vor. Stadteinwärts wird die Straßenbahn getrennt vom Autoverkehr geführt.

Dazu Hendrik Stalmann-Fischer, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion

Die SPD unterstützt die Verwaltungslösung. Sie bietet Vorteile für Straßenbahnnutzer und Autofahrer und Fußgänger. Die Straßenbahn wird um 60 Sekunden beschleunigt. Für Fußgänger können die Grünzeiten an der Querung Hansastraße zum Bahnhof deutlich verlängert werden und der Autoverkehr wird weiterhin den notwendigen Platz haben.“

Die Planung ist notwendig aufgrund des Zustands der Verkehrsanlage und weil die DVB, zum Auffangen des Fahrgastwachstums, künftig breitere Stadtbahnwagen einsetzen wird.

Wir stehen unter Zeitdruck. Die DVB müssen ab 2021 mit den breiteren Wagen diesen Abschnitt zum Betriebshof Trachenberge nutzen können. Die Erfahrung zeigt, dass drei Jahre Planungs- und Bauzeit extrem knapp bemessen sind“, so Stalmann-Fischer abschließend.

 

Kontakt:

Hendrik Stalmann-Fischer
Sprecher für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr
hendrik.stalmann-fischer@spd-fraktion-dresden.de

 

Schreibe einen Kommentar