Sperrung Sporthalle der 39. Grundschule

Dana Frohwieser erkundigte sich nach den Hintergründen zur Sperrung der Sporthalle an der 39. Grundschule.

Einleitung:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

aufgrund von Anfragen von Eltern aus meinem Wahlkreis, dem Stadtbezirk Dresden-Plauen, möchte ich folgende einzelne Angelegenheit, d.h. folgenden konkreten Lebenssachverhalt der Landeshauptstadt Dresden anfragen. Offenbar ist die neugebaute und am 01. Oktober 2018 vom damaligen Bildungsbürgermeister Vorjohann und Kultusminister Piwarz übergebene Sporthalle der 39. Grundschule wegen Feuchtigkeit gesperrt worden.
Ich bitte daher um Beantwortung folgender Fragen:

Fragen:

  1. Wann ist die Sperrung erfolgt und wie lange wird die Sperrung anhalten?
  2. Wie wird ab dem neuen Schuljahr der Sportunterricht für die Grundschüler/innen abgesichert? Mit welchem Zusatzaufwand (personell, zeitlich, finanziell) ist dies verbunden?
  3. Welche Vereine sind von der Sperrung betroffen und welche Ausweichmöglichkeiten erhalten diese?
  4. Betrifft die Sperrung weitere Räumlichkeiten des Neubaus (Speiseraum, Mehrzweckraum, Horträume etc.) und wie wird diese ggf. kompensiert?
  5. Aus welchem konkreten Grund musste die neugebaute Sporthalle gesperrt werden? Ist es richtig, dass es einen Feuchtigkeitsschaden gibt und wer trägt hierfür die Verantwortung bei einer neugebauten Sporthalle?
  6. Auf welche mögliche Schadenssumme beläuft sich die Problematik? Werden hier Haftungsansprüche gegen Dritte geprüft?
  7. Warum erfolgte keine Information an den zuständigen Fachausschuss?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Dana Frohwieser