Bunte Rampen zeigen Bedarf für mehr Barrierefreiheit an

PRESSEMITTEILUNG
20. Juni 2022

Die SPD-Fraktion begrüßt und unterstützt die Aktion des Stadtteilhaus Dresden – Äußere Neustadt e.V. und der Initiative NEUSTAD(t)RAUM, mit der eine erste Rampe aus LEGO®-Bausteinen erbaut wurde und morgen, am 21. Juni 2022, um 17 Uhr dem Umsonst-Laden im Sonnenhof übergeben werden soll. Gemeinsam mit Schüler:innen des Gymnasiums Dreikönigschule konnte das Projekt verwirklicht werden. Die Idee von bunten LEGO®-Rampen geht auf die Hanauerin Rita Ebel zurück. Weitere solche bunten Rampen sollen nun an anderen Orten folgen und vor allem auf die oft nicht ausreichende Barrierefreiheit in der Neustadt aufmerksam machen.

Vincent Drews, Sprecher für Soziales, erklärt dazu:

Die bunten Rampen verdeutlichen, wo es heute in der Neustadt an Barrierefreiheit mangelt. Das können und wollen wir nicht hinnehmen. Dresden gehört allen Menschen, die hier wohnen. Jede:r soll am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. In den Gründerzeitvierteln sind es eben oft nur ein bis zwei Stufen, die zum Eingang von Läden, Kneipen oder Cafés zu überwinden sind. Deswegen haben wir als SPD-Fraktion bereits erfolgreich dafür gekämpft, dass die Stadt nun ein Förderprogramm für mobile Rampen einführen wird. Unser entsprechender Antrag wurde im März im Stadtrat angenommen. Wir werden an dem Thema dranbleiben und darauf achten, dass bei den Haushaltsverhandlungen genug Mittel dafür eingeplant werden.

Kontakt:

Vincent Drews
Sprecher für Soziales
vincent.drews@spd-fraktion-dresden.de