19. März 2018: Sanierung Blaues Wunder

Seit über 120 Jahren verbindet das Blaue Wunder das Blasewitzer mit dem Loschwitzer Elbufer.

Um das technische Denkmal zu erhalten, wurden in der Vergangenheit immer wieder Instandsetzungsarbeiten an der Brücke vorgenommen. Defekte Stahlteile und bröckelnde Farbe erfordern nun eine erneute Sanierung.

Mit dieser sollte eigentlich im April dieses Jahres begonnen werden. Die Stadtverwaltung hat die umfassende Instandsetzung allerdings auf nächstes Jahr verschoben.

Doch wie kann ein Verkehrschaos während der geplanten Sanierungsarbeiten verhindert werden? Und wie soll sich der Radverkehr in Zukunft über die viel befahrene Brücke gestalten? Diese und weitere Fragen will die SPD-Fraktion unter der Moderation des Fraktionsvorsitzenden Christian Avenarius mit Andreas Hoppe, Leiter der Verkehrsplanung der DVB, Thomas Blümel, SPD-Stadtrat für Striesen, sowie allen Interessierten

am Montag, den 19. März 2018,

von 18.00 – 20.00 Uhr

im Ortsamt Loschwitz auf der Grundstraße 3

diskutieren.

Die aufwendige Sanierung soll circa 45 Millionen Euro kosten und in mehreren Etappen bis mindestens 2030 andauern. Parallel wird über eine Neustrukturierung des Schillerplatzes nachgedacht.

Dazu erklärt Christian Avenarius, Fraktionsvorsitzender der SPD:

Die Sanierung des Blauen Wunders hat nicht nur beträchtliche Auswirkungen im unmittelbaren Umfeld des Schiller- und Körnerplatzes, sondern berührt eine wesentliche Hauptverkehrsader der Stadt. Sie ist deshalb für etliche Stadtteile in der östlichen Hälfte der Stadt von enormer Bedeutung. Sehr viele Menschen wollen wissen, ob sie ihren Weg zur Arbeit oder zur Schule weiterhin wie bisher nehmen können oder sich auf längerfristige Belastungen einstellen müssen. Viele sorgen sich, dass es insbesondere um den Schillerplatz zu einem täglichen Verkehrskollaps kommen könnte. Diese und viele andere dazugehörige Fragen wollen wir mit dem ausgewiesenen Verkehrsfachmann, Andreas Hoppe, und allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern erörtern. Wir laden Sie dazu herzlich ein.“

Die Räumlichkeiten des Ortsamtes stehen ab 17:30 Uhr offen. Der Eintritt ist frei.

previous arrow
next arrow
Slider

Schreibe einen Kommentar