Elbeschwimmbäder

Hendrik Stalmann-Fischer erkundigte sich nach Möglichkeiten der Wiederbelebung von Elbbadeanstalten.

Einleitung:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

bis 1947 gab es in Dresden reguläre Elbbadeanstalten, eine Tradition, die zuletzt zum Elbhangfest 1999 noch einmal temporär umgesetzt wurde. In Berlin ist diese Idee in Form des „Arena Badeschiffs” 2002 wieder aufgegriffen wurden. Vor diesem Hintergrund bitte ich um die Beantwortung der folgenden Fragen:

Fragen:

1. Gab es in den vergangenen Jahren Anfragen an die Stadtverwaltung zur (ggf. temporären) Errichtung solcher Badestellen von privaten Interessenten?

2. Bestehen aus verkehrs-, wasser- oder umweltrechtlichen Gründen Bedenken gegen die Einrichtung solcher Badestellen?

3. Wie schätzt die Stadtverwaltung aktuell die Chancen ein, dass durch private Investitionen eine solche Art der Badestelle in der Elbe oder als Badeschiff in Dresden realisiert werden kann?

Hendrik Stalmann-Fischer