Grünes Licht für Parkentwicklung

PRESSEMITTEILUNG
28. November 2019

Bauausschuss beschließt B-Plan zum Südpark

Der Kampf für den Südpark zahlt sich aus: Am gestrigen Abend stimmte der Ausschuss für Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften bei nur einer Enthaltung dem Entwurf zum Bebauungsplan Nr. 40 zu, der nun öffentlich ausgelegt wird. Somit haben die Anwohner/innen noch Gelegenheit zu Stellungnahmen, Anregungen und Einwänden, bevor der Südpark dann endlich als grünes Biotop im Dresdner Süden gesichert und zum Natur- und Erholungsgebiet entwickelt werden kann.

Vorausgegangen waren Jahrzehnte des Stillstandes und der Sorge vor einer kompletten Bebauung der großen Grünfläche. Noch 2014 scheiterte die SPD-Fraktion mit ihrem Antrag „Wiederaufnahme der Planungen für einen Süd-Park“ (A0863/14) an den Gegenstimmen von CDU, FDP und Bürgerfraktion. Nach der Kommunalwahl 2014 gelang es der progressiven Gestaltungsmehrheit von SPD, Linken und Grünen im Bauausschuss jedoch, mit einem Ergänzungsbeschluss zu der Vorlage „Südvorstadt Dresden, Bildung und Stadt im Dialog“ (V2868/14) das Thema wieder zu aktivieren. Diesem Beschluss folgte eine Planungswerkstatt unter Beteiligung der Bürgerschaft, deren Ergebnisse in den aktuellen B-Plan-Entwurf einflossen.

Dana Frohwieser, SPD-Fraktionsvorsitzende & Stadtbezirksbeirätin der SPD für Plauen, erklärt:

Ich freue mich, dass der Südpark nach jahrelangem Widerstand der konservativen Fraktionen im Dresdner Stadtrat nun endlich eine breite Unterstützung gefunden hat. Der Südpark kommt und mit ihm die ideale Ergänzung zur baulichen TU-Erweiterung. Nach jahrelangen Diskussionen ist es uns endlich gelungen, eine große Naturfläche im dicht besiedelten Stadtbezirk Plauen dauerhaft zu sichern und die Entwicklung von Naherholungsflächen mit Park, Waldspielplatz, Grillplatz u.v.m. für die Anwohnerinnen und Anwohner zu ermöglichen. Auch Vereinssport wird nun hier Platz finden, wie private vereinsungebundene sportliche Betätigung. Dass mit dem B-Plan-Entwurf ein so guter, breit getragener Kompromiss vorgelegt wurde, ist ein Aushängeschild für gelebte Bürgerbeteiligung.

Stefan Engel, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Stadtratsfraktion ergänzt:

Mit dem gestrigen Beschluss wird in den nächsten Jahren endlich ein neues Grünareal für den Dresdner Süden geschaffen. Damit kommt dem Südpark eine Schlüsselrolle als ökologische Ausgleichsfläche und Erholungsraum für Anwohner/innen, Forscher/innen und Student/innen zu. Zugleich ist der Südpark Ausdruck einer gelungenen Siedlungsentwicklung, die Stadtwachstum und grüne Freiräume vereint. Der Südpark ist ein Vorbild für ähnliche Projekte in der Landeshauptstadt. Die SPD wird sich weiter für mehr Grün in ganz Dresden einsetzen.

 

Kontakt:

Dana Frohwieser
Fraktionsvorsitzende
Stadtbezirksbeirätin der SPD für Plauen
dana.frohwieser@spd-fraktion-dresden.de

 

 

Stefan Engel
Sprecher für Umwelt, Stadtentwicklung und Verkehr
stefan.engel@spd-fraktion-dresden.de