Flurstücksnummer 997/11, Gemarkung Altstadt I

Vincent Drews erkundigte sich mündlich nach einem Flurstück und der Möglichkeit, dieses an die WiD zu übergeben.

Fragen:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

die Suche nach Grundstücken, die für den Wohnungsbau durch die WID geeignet sind, ist eine dauerhafte Aufgabe, um bezahlbaren Wohnraum zu sichern. Mit Blick auf die Tatsache, dass sie im neuen Doppelhaushalt kein Geld für den Ankauf neuer Grundstücke vorsehen, liegt der Fokus notgedrungen auf den Grundstücken, die der Landeshauptstadt Dresden bereits gehören. Dabei zeigt sich, dass es noch immer Grundstücke im städtischen Besitz gibt, die bislang nicht für die WID geprüft wurden. Ein solches Grundstück befindet sich am Terrassenufer, Ecke Steinstraße unterhalb des Hotels “Am Terrassenufer” (Flurstücksnummer 997/11, Gemarkung Altstadt I). Dazu bitte ich um Beantwortung der folgenden Fragen:

1. Warum wurde das Grundstück bislang nicht für die WID in Betracht gezogen bzw. soll es zukünftig für eine Wohnbebauung durch die WID geprüft werden?

2. Wie wollen Sie einen Prozess gestalten, der tatsächlich alle Grundstückspotentiale der Stadt hebt und Klarheit über geeignete, städtische Flächen für den Wohnungsbau der WID bringt?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Vincent Drews