Gemeinsamer Antrag für mehr biologische Vielfalt der Teiche und Fließgewässer eingereicht

Interfraktionelle Pressemitteilung der Fraktionen Bündnis 90/Die Grünen, DIE LINKE und SPD im Dresdner Stadtrat
09.02.2021

In der Dresdner Gewässerkarte ist eine Vielzahl von Teichen ausgewiesen, von denen einige in den zurückliegenden Jahren stark bzw. sehr stark zugewachsen (Schilf, Gehölze) bzw. seit längerer Zeit vollständig verlandet sind. Der Klimawandel entfaltet weitere Gefährdungspotenziale, indem Natur und Landschaft durch extreme Trockenheit und Hitze einerseits und unwetterartige Hochwässer andererseits zunehmend in Mitleidenschaft gezogen werden.

Ziel dieses interfraktionellen Antrages von Bündnis 90/Die Grünen, DIE LINKE und SPD ist es, das Bewusstsein der Menschen für die ökologische Bedeutung der Teiche und kleineren Fließgewässer zu wecken und gleichzeitig die notwendigen Maßnahmen zu deren ökologischer Aufwertung und Sanierung auf den Weg zu bringen.

Dr. Wolfgang Deppe (Bündnis 90/Die Grünen):

Der vorliegende Antrag geht auf eine Initiative von Grünen, Linken und SPD im Schönfelder Hochland zurück. Dort gibt es viele Teiche, deren biologische Qualität immer schlechter wird. Als Folge von Klimawandel, Intensivlandwirtschaft und dichter werdender Besiedlung nehmen Zahl und Vielfalt von Amphibien, wasserlebenden Insekten und Vögeln derzeit erschreckend ab. Erhalt, Pflege und Aufwertung von Feuchtbiotopen wie Teichen und Bächen sind daher Gebote der Stunde, die keinen Aufschub mehr dulden. Wir denken, dass die Stadt dafür mehr tun sollte. Mit unserem Antrag wollen wir das Problem nun in das öffentliche Bewusstsein heben, eine umfangreiche Bestandsaufnahme erreichen und wesentliche Maßnahmen zur Verbesserung der biologischen Vielfalt in und an unseren zahlreichen Gewässern anstoßen.

Dr. Margot Gaitzsch (DIE LINKE):

Maßnahmen zur Erhaltung der Artenvielfalt sind für DIE LINKE ebenso wichtig, wie Maßnahmen, die den Auswirkungen des Klimawandels entgegenwirken. Teiche und Bäche sind, wie Bäume und Sträucher, wichtige Lebensräume für Insekten und Kleintiere. Nur in ihrer Einheit sind sie Teil einer gesunden Umwelt, die das Leben sozial gestalten lassen. Der Antrag kann einen Beitrag dazu leisten, Umweltzerstörung und Auswirkungen des Klimawandels bewusst entgegenzutreten.

Stefan Engel (SPD):

Teiche und Bäche leisten einen wichtigen Beitrag zur biologischen Vielfalt. Schon vor vielen Jahren hat sich die Bundesrepublik Deutschland zur Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie bekannt. Daher ist auch die Stadt Dresden als zuständige Ebene in der Pflicht, ihren Beitrag zum Erreichen der Ziele zu leisten. Dafür braucht es einen aktuellen Informationsstand und einen konkreten Plan zur Umsetzung. Naturräume mit einer hohen ökologischen Qualität haben gerade in einer immer stärker verdichteten Stadt eine enorme Bedeutung.

 

 

Kontakt:

Stefan Engel
Sprecher für Stadtentwicklung, Verkehr, Bau und Umwelt
stefan.engel@spd-fraktion-dresden.de